Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

17 neue Auszubildende bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte

17 neue Auszubildende bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte

Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier heißt die neuen Azubis willkommen

Am 1. September begann das neue Ausbildungsjahr bei der Sparkasse und 17 junge Leute starteten in ihr Berufsleben. Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier begrüßte gemeinsam mit Personalleiter Reinhard Ebenbeck und der Ausbildungsbeauftragten Maria Hofbauer die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Arbeitstag in der Hauptgeschäftsstelle Dingolfing. Zur Begrüßung wurden die jungen Sparkassen-Azubis mit einem nagelneuen i-Pad, als Lernmedium und Hilfsmittel in der Ausbildungsplanung, ausgestattet. Denn die Sparkasse Niederbayern-Mitte legt größten Wert auf eine attraktive Ausgestaltung der Aus- und Weiterbildung.

„Ich heiße Sie herzlich willkommen in der Sparkasse Niederbayern-Mitte“, so Vorstandsvorsitzender Strohmaier in seiner Begrüßung. „Ich freue mich sehr, dass Sie da sind.“ Jasmin Ait Belkouch, Daniel Boldinow, Lefter Cuku, Dominik Eibl, Mihane Ferizi, Tim Gradl, Lea Hertreiter, Thomas Jacobi, Alexander Kainzberger, Leonie Krupski, Kevin Linger, Hannah Lorenz, Jennifer Miller, Matthias Mittig, Odai Mohammad, Diana Molisch und Zehra Reich starten nun ihre Ausbildung bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte.

Ein spannender und vielseitiger Ausbildungsberuf

„Sie haben sich für einen spannenden und vielseitigen Ausbildungsberuf mit Zukunft entschieden. Sie können heute voller Vorfreude auf die nächsten zweieinhalb Jahre blicken, denn auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Geschäftsstellen und in den internen Abteilungen freuen sich schon auf Sie und werden Sie in den nächsten Jahren auf Ihrem Weg zum/-r Bankkaufmann/-frau begleiten“, so Strohmaier.

Neben einem umfassenden Angebot an digitalen und persönlichen Finanzdienstleistungen ist bei der Sparkasse auch die Gemeinwohlorientierung ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftsphilosophie. „Wir kommen als öffentlich-rechtliches Kreditinstitut auch dieser Aufgabe nach und fördern die Heimatregion“, sagte der Vorstandsvorsitzende. Mit den vielen bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort und einem vielfach preisgekrönten digitalen Angebot unterscheidet sich die Sparkasse auch deutlich von anderen Banken.

Zahlreiche Weiterbildungen möglich

„Auf Sie warten interessante Aufgaben mit vielseitigen Perspektiven in diesem Beruf“, betonte Personalleiter Reinhard Ebenbeck. Sie durchlaufen in ihrer zweieinhalbjährigen Ausbildung sämtliche Fachbereiche und werden von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen unterstützt. Mit der Sparkasse als Arbeitgeber haben Sie eine Vielzahl an beruflichen Perspektiven, denn es gibt bei uns viele unterschiedliche Abteilungen“, so Ebenbeck weiter. „Hier können Sie beispielsweise im direkten Kundenkontakt stehen, als Organisationstalent im Hintergrund tätig sein oder sich auf ein Fachgebiet spezialisieren.“ Er stellte heraus, dass nach der Ausbildung auch umfangreiche Weiterbildungswege offenstehen: „Wir bieten die Qualifikation zum Sparkassenfachwirt und -betriebswirt an. Es gibt aber auch zahlreiche Spezialisten-Lehrgänge und sogar Bachelor- und Masterstudiengänge an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe.“

Ausbildungsbeauftragte Maria Hofbauer erklärte, dass in den ersten Ausbildungstagen vor allem das gegenseitige Kennenlernen und die Grundlagen über Aufbau und Organisation der Sparkasse im Vordergrund stehen. Die Auszubildenden werden während ihrer gesamten Ausbildung auch hausintern in den unterschiedlichsten Bereichen wie Job Knigge, Motivation und Lernmanagement oder in Beratungs-/ Verkaufstrainings neben der Berufsschule auf ihren Beruf als Bankkaufmann/-frau bestens vorbereitet. Die Ausbildungsbeauftragte begleitet die angehenden Bankkaufleute in den kommenden zweieinhalb Jahren und ist zuständig für alle Themen rund um die Ausbildung.

Außerdem stehen den jungen Sparkassenmitarbeitern in den Geschäftsstellen und in allen Abteilungen persönliche Azubi-Paten zur Seite, an die sie sich jederzeit wenden können.

Für den Ausbildungsbeginn September 2023 stehen noch Ausbildungsplätze zur Verfügung. Interessierte können sich auf der Homepage der Sparkasse oder auch persönlich bei der Ausbildungsbeauftragen Maria Hofbauer (08731 502 3366) informieren.

Bildunterschrift:

Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier (1. Reihe, vorne rechts) begrüßte mit Ausbildungsbeauftragten Maria Hofbauer (2. Reihe, vorne links) und Personalleiter Reinhard Ebenbeck  (2. Reihe, rechts) die 17 angehenden Bankkaufleute.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.