Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mit der Sparkasse zum Hochschulabschluss

Mit der Sparkasse zum Hochschulabschluss

Strohmaier: Weiterbildungsangebot ist Grundstein für qualifizierte Bankberatung und persönliche Karrieregestaltung

Peter Kroul (Wertpapierabteilung), Stefan Reichl (Kundenberater) und Tim-Benjamin Weygandt (Sachbearbeiter Controlling) kamen in der Sparkasse Straubing zu einer kleinen Feierstunde zusammen: Alle drei haben den Studiengang „Banking & Sales“ bzw. „Finance“ an der Hochschule für Finanzwirtschaft und Management erfolgreich abgeschlossen. Dazu gratulierten ihnen Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier, Weiterbildungsbeauftragte Maria Hofbauer und Personalratsvorsitzender Helmut Heindl.

„Sie haben einen wichtigen Meilenstein in Ihrer beruflichen Laufbahn erfolgreich geschafft. Dazu gratuliere ich Ihnen sehr herzlich!“, so Vorstandsvorsitzender Strohmaier. „Sie haben sich mit großem Fleiß und Leistungsbereitschaft umfangreiches Fachwissen erarbeitet und in einer ganzen Reihe an Prüfungen bewiesen, dass Sie dieses auch beherrschen“, so Strohmaier. „Mit diesem Abschluss haben Sie Ihr Fachwissen auf ein breites betriebswirtschaftliches Fundament gestellt, denn im Studium wurden Themen wie Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Bankbetriebslehre oder Vertriebsmanagement vertieft behandelt.“

Peter Kroul beschäftigte sich in seiner Bachelorarbeit mit dem Thema „Beeinflussung des Verhaltens von Marktteilnehmern durch Overconfidence und Risikowahrnehmung – Analyse von Erklärungsansätzen aus der Behavioral Finance -Theorie am Beispiel der Aktienkursentwicklung nach der Corona-Krise“. Stefan Reichl schrieb über „Ethikbezogenes Investment – Eine empirische Untersuchung ethischer Kapitalanlagen“. Bei der Bachelorarbeit von Tim-Benjamin Weygandt ging es um die „Analyse von Basel III.5 mit CRR II und CRD V- Chancen, Risiken, Schlussfolgerungen für mittelständische Banken.“

„Von einer Weiterbildung profitieren sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber. Sie können mit Ihrem fundierten und nun erweitertem Fachwissen bessere Entscheidungen treffen. Die Sparkasse kann mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern die hohen Qualitätsstandards halten und weiter verbessern“, so der Vorstandsvorsitzende. „Letztlich profitieren aber vor allem alle Kunden, denen das Fachwissen in ganzheitlicher Beratung zur Verfügung steht. Die Sparkasse Niederbayern-Mitte legt deshalb größten Wert auf umfassende Weiterbildung und fördert dies aktiv.“

Auch Weiterbildungsbeauftragte Hofbauer gratulierte sehr herzlich. Die Weiterbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sei ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie und ein Garant dafür, auch in Zukunft erster Ansprechpartner für Finanzfragen zu sein. „Personalentwicklung hat bei uns einen hohen Stellenwert“, betonte Hofbauer. Die Weiterbildungsbeauftragte ist ebenfalls sehr erfreut über die guten Ergebnisse und verwies auf die vielfältigen Qualifizierungsmöglichkeiten die von der Sparkasse unterstützt und begleitet werden.

Personalratsvorsitzender Helmut Heindl überbrachte anschließend die Glückwünsche im Namen der gesamten Belegschaft und bedankte sich beim Vorstand für die vielfältigen Möglichkeiten der Weiterbildung in der Sparkasse für alle Mitarbeitenden.

Die Absolventen bedankten sich für die Unterstützung durch die Sparkasse während ihres Studiums: „Wir konnten unser Wissen um ein Vielfaches erweitern und freuen uns darauf, dies nun im Arbeitsalltag anwenden zu können.“ Außerdem hat das Studium die Teilnehmer auch in der persönlichen Entwicklung weitergebracht, so deren einhellige Meinung

Bildunterschrift:
(v.l.) Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier, Peter Kroul (Wertpapierabteilung), Tim-Benjamin Weygandt (Sachbearbeiter Controlling), Stefan Reichl (Kundenberater), Weiterbildungsbeauftragte Maria Hofbauer und Personalrat Helmut Heindl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.