Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Spendenübergaben zum 180-jährigen Jubiläum

Spenden an Vereine und Institutionen in Kirchroth

In der durch die Corona-Beschränkungen doch sehr trostlosen Zeit für das gesellschaftliche Leben in den Vereinen gab es vor der Filiale der Sparkasse Niederbayern-Mitte am Ortsplatz in Kirchroth eine vorweihnachtliche Bescherung in der Art einer finanziellen Unterstützung. In ihrem 180-jährigem Jubiläumsjahr schüttet die Sparkasse insgesamt 180 000 Euro in der Region für gemeinnützige Vereine und Institutionen aus und damit will das Geldinstitut ein Nutzstifter in der Coronakrise sein. Filialleiter Wolfgang Berger und sein Mitarbeiter Florian Hillenbrand begrüßten die jeweiligen Vertreter des Angelsportvereins Kößnach-Pittrich, Vorsitzenden Fritz Schmidbauer, der KLJB Kirchroth, Schriftführer Philip Aumüller, vom Wintersportverein Obermiethnach, Kassier Johann Bauer und von den Oldtimer und Traktorenfreunde Kirchroth, Kassier Norbert Dachauer. In Form eines obligatorischen Schecks von 500 Euro kann der Angelsportverein den Bau eines alters- und behindertengerechten Stegs an seinem Gewässer bauen, die Landjugend verwendet die 500 Euro zur weiteren Ausstattung ihres Jugendheimes, der Wintersportverein investiert die 750 Euro Spende in die Anschaffung von Sportgeräten und die Oldtimerfreunde schaffen sich mit dem Spendenbetrag von 900 Euro Sitzgelegenheiten für das neue Vereinsheim an. Mit herzlichen Dankesworten verabschiedeten sich die Vertreter der Vereine von Filialleiter Wolfgang Berger und Florian Hillenbrand.

Bildunterschrift: Filialleiter Wolfgang Berger (ganz links) und seinen Mitarbeiter Florian Hillenbrand (ganz rechts) mit den Vertretern der vier Vereine.

Wirksame Spende für Sportvereine

Vergleichbar mit der Wirkung einer heilsamen Spritze war der Termin am Ortsplatz, zu dem die Vertreter der Filiale der Sparkasse Niederbayern-Mitte die Vertreter der drei im Gebiet der Gemeinde Kirchroth beheimateten Fußballvereine eingeladen hatten. „Die Spendenaktion der Sparkasse im Jahr ihres 180-jährigen Jubiläums soll in der Coronazeit ein Nutzenstifter in der Region und gemeinnützigen Vereine und Institutionen zugutekommen“, betonte Filialleiter Wolfgang Berger. Trotz der Masken hellten sich die Mienen beim Vertreter des Sportclub Kirchroth, Alois Sprenger, der für den Tribünenbau am Sportzentrum eine Spende von 750 Euro erhielt und nicht weniger erfreut waren der Kassier der Spielvereinigung Pondorf-Oberzeitldorn, Thomas Kroiss, über die Spende von 500 Euro für die Neuanschaffung von Fußballtoren und Jugendtrainer Christian Bachmeier vom FSV Saulburg-Obermiethnach über eine Spende von 400 Euro zum Kauf von Transportrollen für Tore. Da sich die drei Vereine keinesfalls als Konkurrenten sehen und im Nachwuchsbereich vorbildliche Zusammenarbeit vorweisen können, übernahm Alois Sprenger die Dankesworte für die Hilfe von der Sparkasse in der für die Vereine sehr schweren Zeit an Filialleiter Wolfgang Berger und seinen Mitarbeiter Florian Hillenbrand.

Bildunterschrift (v.l.n.r.)Filialleiter Wolfgang Berger, Thomas Kroiss, Christian Bachmeier, Alois Sprenger und Florian Hillenbrand von der Sparkasse.

Freude zu Beginn des neuen Kirchenjahres

In der Woche, in der zum Christkönigssonntag das alte Kirchenjahr endete und dem Beginn des neuen Kirchenjahres am 1. Advent gab es für Geistlichen in den Pfarreien Kirchroth und Pondorf, Pater Emilian Senguo und Pfarrer Franz Falter sowie dem Vertreter der Katholischen Kirchenstiftung Saulburg, Herrn Keck, einen erfreulichen Termin bei der Filiale der Sparkasse Niederbayern-Mitte in Kirchroth am Ortsplatz. Im Rahmen der großen Spendenaktion zum 180jährigen Jubiläumsjahr bedachte das Geldinstitut auch kirchliche Einrichtungen im Raum Kirchroth. Wir werden die Spende von 250 Euro für die Anschaffung einer Sitzbank auf dem Friedhof in Pondorf verwenden, sagte Pfarrer Falter und Pater Senguo lässt den Spendenbetrag von 500 Euro in die Renovierungskosten für das Kreuz bei der Kirche fließen und in Saulburg wird mit der Spende von 200 Euro ein kontaktloser Weihwasserspender angeschafft, verriet Kirchenpfleger Keck bei der Spendenüberreichung. Zufrieden zeigte sich der Filialleiter der Sparkasse, Wolfgang Berger, dass die Spendenbeiträge gut angelegt sind und erfreute sich über die Dankesworte der Vertreter der Kirchenstiftungen.

Bildunterschrift (v.l.n.r.) links Kirchenpfleger Keck aus Saulburg, Pfarrer Franz Falter aus Pondorf und Pater Emilian Senguo aus Kirchroth zusammen mit dem Filialleiter der Sparkasse, Wolfgang Berger.

(Texte/Bilder: Johann Gr0ß)

TC Schwarzach bekommt Spende in Höhe von 180 Euro

Zur Übergabe eines symbolischen Spendenschecks kam Robert Schuh, Leiter der Geschäftsstellen Schwarzach/Niederwinkling, mit Vorstand des TC Schwarzach Norbert Wittmann zusammen. Im Rahmen des 180-jährigen Jubiläums der Sparkasse Niederbayern-Mitte durfte der TC Schwarzach sich über eine Spende in Höhe von 180 Euro freuen. „Uns liegt es sehr am Herzen, die lokalen Vereine und Institutionen auch in diesen schwierigen Zeiten finanziell zu unterstützen“, so Geschäftsstellenleiter Schuh. „Ich möchte der Sparkasse Niederbayern-Mitte ein großes Dankeschön aussprechen“, so Vorstand Wittmann. „Von dem Geld werden neue Tennisnetze angeschafft.“

Bildunterschrift v.l.n.r.): Geschäftsstellenleiter Robert Schuh mit Vorstand Norbert Wittmann

SV Mengkofen mit 1500 Euro unterstützt

Der SV Mengkofen darf sich über eine großzügige Spende freuen. Die Sparkasse Niederbayern-Mitte feiert in diesem turbulenten Jahr ihr 180-jähriges Jubiläum und unterstützt in diesem Zuge die vielen Vereine aus dem Geschäftsgebiet mit insgesamt 180000 Euro. Auch der SV Mengkofen bewarb sich für eine mögliche Spende und tatsächlich überbrachte Vorstand Rudi Köppl, selbst bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte in der Gebietsdirektion Landau tätig, die freudige Nachricht über eine Spende von 1500€ für die Instandsetzung der beiden Kegelbahnen im Sportheim. So durfte er selbst neben seinem Bankkollegen und SV-Keeper Lukas Huber auch den weiteren Vorstand Lothar Köglmeier und den Sponsorenbeauftragten Michael Schmerbeck zur Scheckübergabe begrüßen. Rudi Köppl stellte heraus, dass der Sparkasse die Förderung des Breitensports sehr wichtig sei und die Spenden genau an der richtigen Stelle ankommen. Vorstand Köglmeier begrüßte die Jubiläumsaktion und blickte bereits in die Zukunft, denn die Erhaltung und Weiterentwicklung der Sportstätten sind ihm ein besonderes Anliegen und der tolle Betrag ermögliche großartige Erneuerungen. Die beliebte Kegelbahn zeigt nach vielen Jahren Nutzung ganz normale Abnutzungsspuren, welche nun beseitigt werden können. Die beiden Vorstände konnten zum Fototermin sogar Herrn Heller von der Firma Funk, dem Kegelbahnhersteller, einladen, um über notwendige Restaurierungsmaßnahmen zu sprechen und sich auch über mögliche Verbesserungen informieren zu lassen. Alle Anwesenden waren sich einig, dass die Kegelbahn eine Bereicherung für die Gemeinde ist und eine zeitgemäße Ausstattung unbedingt angestrebt werden soll. Die Spende der Sparkasse Niederbayern-Mitte hilft dabei optimal bei der Umsetzung und die Verantwortlichen des Sportvereins erhoffen sich, dass dieser kurzweilige Sport nach der Coronaruhephase wieder einen ordentlichen Zuspruch erfährt.

(Text/Bild: Michael Schmerbeck)

Rudi Köppl, Michael Schmerbeck, Lothar Köglmeier und Lukas Huber zeigten sich über die Finanzspritze hoch erfreut

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.