Mit der Sparkasse zum Hochschulabschluss

von Daniel Probst am in Aktuelles, Karriere, Presse-CenterKommentieren

Sparkassenblog, Bachelor, Sparkasse Niederbayern, Hochschulabschluss, Blog.jpg

Berufsbegleitend oder bereits während der Ausbildung

 

Vorstandsvorsitzender Walter Strohmaier gratulierte den Absolventen Thomas Prinz und Maximilian Trippl. Beide haben erfolgreich ihr Bachelor-Studium an der Sparkassen-Hochschule abgelegt. „Sie sind Vorbilder, weil sich Kolleginnen und Kollegen an Ihren Leistungen orientieren“, so Strohmaier.

 

So startete Maximilian Trippl vor dreieinhalb Jahren zeitgleich mit seiner Ausbildung zum Bankkaufmann ein Studium. Denn motivierte Abiturienten können bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte parallel zur Lehre ein Studium mit Schwerpunkt Bankbetriebslehre aufnehmen. Der besondere Anreiz dabei ist es, nicht nur zwei Abschlüsse zu erhalten, sondern auch ab dem ersten Tag Geld zu verdienen. Das war auch für Trippls Entscheidung von Bedeutung. „Für mich war es wichtig, dass ich ab dem ersten Tag im Studium mit einem festen Einkommen rechnen konnte. Dadurch war ich finanziell unabhängiger“, so der 22-jährige Hochschulabsolvent. Trippl ist in der Hauptstelle Dingolfing als Junior-Firmenkundenberater tätig.

 

Einen anderen Weg ging Thomas Prinz. Als Geschäftsstellenleiter einer bedeutenden Filiale steht er seit vielen Jahren als versierter Berater mitten im Berufsleben und entschied sich für ein berufsbegleitendes Studium an der Sparkassen-Hochschule. Neben den Anforderungen an die Leitung der Geschäftsstelle Reisbach und Führungsverantwortung für das Mitarbeiterteam, brachte er den Bachelor-Abschluss erfolgreich ins Ziel. Durch die Anerkennung seiner Abschlüsse zum Sparkassenfachwirt 2003 und zum Sparkassenbetriebswirt 2011 konnte die Studienzeit auf zweieinhalb Jahre verkürzt werden, so Strohmaier. Er freue sich über die große Weiterbildungsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn diese kommt letztlich vor allem den Kundinnen und Kunden der Sparkasse zugute, die sicher sein können, dass sie von hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern beraten werden.

 

Aus- und Weiterbildungsbeauftragte Maria Hofbauer und stv. Personalratsvorsitzende Sonja Dobler schlossen sich den Glückwünschen an und wünschten für die Zukunft alles Gute. „Ein großer Dank geht an die Vorstandschaft, die diese vielen individuellen Möglichkeiten der Weiterbildung schafft und fördert!“, betonte Dobler abschließend.

 

Mehr zum Thema Aus- und Weiterbildung bei der Sparkasse gibt es auf: www.sparkasse-niederbayern-mitte.de/ausbildung

Tags für diesen Artikel: , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |