Planspiel Börse 2016 – Die Siegerehrung

von Julia Kammermaier am in Aktuelles, Junge Leute, Presse-CenterKommentieren

Siegerehrung Collage für Planspiel Börse in Straubing und Dingolfing bei der Sparkasse

Straubing/Dingolfing: Stellvertretender Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Kreuzer begrüßte die Spielteilnehmer zur Siegerehrung der 34. Spielrunde des Planspiels Börse. Die drei besten Gruppen wurden in der Gesamt- und Nachhaltigkeitsauswertung im Sparkassensaal Straubing und Dingolfing ausgezeichnet. Gewonnen haben in der Gesamtauswertung die Gruppe „Straubinger“ vom Anton-Bruckner-Gymnasium bzw. Team „LuAnJuLeMiMaSo“ vom Gymnasium Dingolfing und in der Nachhaltigkeitswertung die Gruppe „Börsenhaie“ von der Kommunalen Berufsfachschule für Kaufmännische Assistenten bzw. „Leberkascrew“ vom Gymnasium Dingolfing.

 

Ziel des Planspiels ist es, mit einem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro in der vorgegebenen Zeit vom 5. Oktober bis 14. Dezember einen möglichst hohen Depotwert zu erzielen. Die Schüler konnten mit 175 verschiedenen Werten, bestehend aus Aktien, festverzinslichen Wertpapieren und Fonds, an sechs verschiedenen Börsenplätzen handeln. „Ziel ist es, den Schülern Wirtschafts- und Finanzwissen zu vermitteln und zum verantwortungsvollen Umgang mit Geld anzuleiten“, so Sparkassendirektor Dr. Kreuzer. Denn gerade in der derzeitigen Null- und Minuszinsphase ist eine verzinsliche Geldanlage in klassischen Bankprodukten praktisch nicht mehr möglich. Die Wertpapiermärkte bieten hier durchaus Chancen. Hier kommt es aber verstärkt auf eine umfassende Abwägung der Chancen und Risiken an. Nicht „das Zocken“ steht im Vordergrund, sondern möglichst nachhaltiges Handeln, was auch an dem separat vergebenen Nachhaltigkeitspreis deutlich wird. Das Planspiel Börse bietet hier eine sehr gute Möglichkeit um Erfahrungen zu sammeln. 135 Gruppen haben von der Sparkasse Niederbayern-Mitte teilgenommen. Davon erzielten 65 Depots schlussendlich einen Gewinn.

 

Wertpapierspezialist Josef Brunner aus Straubing blickte auf die Entwicklung der Kapital- und Aktienmärkte im Spielzeitraum zurück und erläuterte die aktuelle Wirtschaftslage. Spezialist Franz Vögler von der Wertpapierabteilung Dingolfing erklärte, dass die deutsche Börse trotz Brexit und Regierungswechsel in den USA wachsende Beliebtheit genießt. „Das Jahr 2016 war ein spannendes Börsenjahr“, so Vögler.

 

Für den Landkreis Straubing-Bogen übergab Dr. Martin Kreuzer die Preise an die stolzen Gewinner im Sparkassensaal Straubing. Den dritten Platz in der Nachhaltigkeitswertung erreichte das Team „The Richienators“ vom Ludwigsgymnasium. Platz 2 belegten die „Jackys“ von der Wirtschaftsschule Kasberger-Wildmann und den Sieg mit einem Preisgeld von 250 Euro trugen die „Börsenhaie“ von der Kommunalen Berufsfachschule für Kaufmännische Assistenten davon. In der Gesamtauswertung freute sich das Team „Ursulinen-Mädels“ vom Gymnasium der Ursulinen um den dritten Platz. Der zweite Platz ging nach Bogen. Die Gruppe „SUPPLYco“ von der Ludmilla-Realschule erhielt ein Preisgeld von 150 Euro. Wer sein Geld innerhalb von 10 Wochen um über 12% vermehren möchte, muss sich an das Team „Straubinger“ vom Anton-Bruckner-Gymnasium wenden.

 

Im Saal der Sparkassenhauptstelle Dingolfing ehrte der Sparkassendirektor die Sieger des Landkreises Dingolfing-Landau. In der Nachhaltigkeitswertung belegten den dritten Platz die Gruppe „Hexxla“ von der Viktor-Karell Realschule Landau, gefolgt von den „MeineBörse“ vom Gymnasium Dingolfing. Den 1. Platz erhielt das Team „Leberkascrew“ vom Gymnasium Dingolfing. In der Gesamtauswertung freute sich die Mittelschule Dingolfing über die Plätze 3 und 2 mit den Teams „Gummibärenbande6“ und  „sparkassen Bande“. Den größten Gewinn erwirtschaftete die „LuAnJuLeMiMaSo“ vom Gymnasium Dingolfing.

 

Warum Sparen nicht aus der Mode kommen darf

Tags für diesen Artikel: , , , , , , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |