Ausbildungsstart bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte

von Robert Elsberger am in Aktuelles, Karriere, Presse-CenterKommentieren

„Die ausgezeichneten Chancen für ihre berufliche Laufbahn, der tägliche Umgang mit Menschen, Spaß an der Kommunikation und teamorientiertes Arbeiten mit engagierten und qualifizierten Kolleginnen und Kollegen, das sind nur einige Gründe, warum eine Ausbildung bei der Sparkasse ein toller Berufseinstieg ist“, so der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Dr. Martin Kreuzer, zum Start des neuen Ausbildungsjahres am 1. September. Er begrüßte 19 motivierte junge Leute, die sich für eine Ausbildung zum/r Bankkaufmann/frau bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte entschieden haben. „Ich freue mich, Sie heute in der Sparkassenfamilie und in der größten kreditwirtschaftlichen Gruppe Europas, der S-Finanzgruppe, willkommen heißen zu dürfen“, so Kreuzer.

 

In die Ausbildung starten Martin Arbinger, Martina Baeten, Benoit Baumgartner, Christian Bichlmeier, Maria-Cătălina Grad, Franziska Gräf, Verena Hemauer, Isabelle Huber, Sabrina Kreuz, Kevin Laumer, Florian Liefke, Julia Marchl, Manuel Moosbauer, Joelle Popp, Rebecca Ringlstetter, Lea Schwarzensteiner, Lena Stocker, Michelle Van den Eynden und Milena Windecker. „Für Sie beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt, den Sie in zwei bzw. zweieinhalb Jahren, mit dem erfolgreichen Abschluss einer fundierten Berufsausbildung krönen können“ so der Sparkassenvorstand. „Die Ausbildung in unserer Sparkasse legt großen Wert sowohl auf theoretische Fähigkeiten, als auch auf die tägliche Arbeitspraxis“. Denn durch unsere klare Ausrichtung an den Kundenwünschen ist es wichtig, erlerntes theoretisches Wissen auch in der praktischen Kundenberatung richtig einsetzen zu können.

 

Maria Hofbauer, die Beauftragte für Aus- und Weiterbildung stellte sich als zukünftige Begleiterin in allen Ausbildungsfragen vor. Zuständig für alle Themen rund um die Ausbildung, ist sie erster Ansprechpartner und leitet auch durch das Programm der ersten Tage. So stehen die ersten Tage nicht nur im Zeichen des Kennenlernens, sondern es werden auch Grundlagen über Aufbau und Organisation der Sparkasse, der EDV und auch zur Zusammenarbeit vermittelt. Hofbauer freue sich auf eine erfolgreiche Zeit mit den neuen Azubis in den nächsten Jahren.

 

Nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung

„Ob Sie später den direkten Kundenkontakt wünschen, sich auf eines der vielen Fachgebiete spezialisieren möchten oder als Organisationstalent im Hintergrund arbeiten – die Ausbildung bei der Sparkasse bietet Ihnen eine Fülle hochinteressanter beruflicher Perspektiven“, erklärte Direktor Christian Hibler. Denn nach der Ausbildung ist vor der Weiterbildung. Die schnelllebige Berufswelt erfordere, dass die Mitarbeiter/innen thematisch immer auf der Höhe der Zeit bleiben – und das heißt lebenslanges Lernen. Dadurch halte man nicht nur den eigenen Kopf fit, sondern man vertieft auch die Fachkenntnisse und erschließt sich beruflich neue Perspektiven. Sie erhalten wertvolle Impulse für ein zufriedenes und erfolgreiches Berufsleben.

 

An den regionalen Sparkassenakademien bieten wir unseren Mitarbeitern fachliche Weiterbildungen zum/zur Sparkassenfachwirt / Sparkassenfachwirtin für Kundenberatung, zum / zur Bankfachwirt / Bankfachwirtin S oder zur/zum Sparkassenbetriebswirtin / Bankbetriebswirt an, so Personalchef Hibler. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein berufsbegleitendes Fernstudium an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe zu absolvieren.  Am Lehrinstitut der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe werden bewährte und überdurchschnittlich leistungsfähige Mitarbeiter im Studiengang zur/zum diplomierten Sparkassenbetriebswirt/in auf die Übernahme von Führungspositionen vorbereitet.

Bildunterschrift: Die neuen Auszubildenden der Sparkasse gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Dr. Martin Kreuzer (rechts), Personalleiter Direktor Christian Hibler (2.v.r.) und der Aus- und Weiterbildungsbeauftragten Maria Hofbauer (links).

 

Tags für diesen Artikel: , , , , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |