Ab 25. November im Umlauf: Der neue 20-Euro-Schein

von Daniel Probst am in Aktuelles, Finanzen & ServiceKommentieren

Schritt für Schritt werden die Euro-Banknoten ausgetauscht. So auch heute: Am 25. November werden die neuen 20-Euro-Scheine der sogenannten „Europa-Serie“ eingeführt. Vorgestellt wurden die neuen Geldscheine bereits Anfang des Jahres im Februar. Dank zusätzlicher Sicherheitsmerkmale soll der neue 20-Euro-Schein Geldfälschern die Arbeit deutlich erschweren.

.

Als Weiterentwicklung der bisherigen Euro-Scheine kann die neue Europa-Serie angesehen werden: Überarbeitetes Design, verbesserte und neue Sicherheitsmerkmale bringen sie mit sich. Im Mai 2013 wurde die neue 5-Euro-Banknote eingeführt und im September 2014 der neue Zehner. Durch die Überarbeitung sollen die Scheine schwieriger zu kopieren sein und der Vergleich bzw. die Unterscheidung zwischen echter Banknote und einer Blüte soll leichter fallen. Die Stückelungen ändern sich nicht. Auch weiterhin gibt es 5-€, 10-€, 20-€, 50–, 100-€, 200-€ und 500-€-Scheine.

.
.

Neue 20 Euro-Schein Vorderseite

Neuer 20 Euro-Schein Vorderseite

Neue 20 Euro-Schein Rückseite

Neuer 20 Euro-Schein Rückseite

Der bisherige Zwanwiger verliert dabei aber nicht seine Gültigkeit. Er gilt weiterhin parallel zu den neuen Euro-Scheinen als gültiges Zahlungsmittel und wird nach und nach, wie auch bei beiden Geldscheinen zuvor, aus dem Verkehr genommen.

 

Damit die Umstellung möglichst reibungslos verläuft, wurde von der EZB bereits im Vorfeld Informationen online gestellt. Dort sieht man eine Auflistung der Sicherheitsmerkmale und eine Gegenüberstellung der alten Banknote zur neuen.

 

 

 

 

 

Die Informationen erhalten Sie auf: www.neue-euro-banknoten.eu

Tags für diesen Artikel: , , ,



Diesen Artikel kommentieren

Sie können folgende HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>






© 2017 |